Meine 5 Buch-Tipps

Die Winterzeit, es wird früh dunkel, spät hell, draußen herrschen teilweise eisige Temperaturen und in einigen Bundesländern, wie beispielsweise Berlin, beginnen die Schonzeiten für Hecht und co. Nicht die besten Voraussetzungen um unserem Hobby, oder Lebensinhalt, nachgehen zu können. Selbstverständlich hat es seinen Reiz, eingepackt wie ein Eskimo den Bewohnern des Wassers aufzulauern. Jedoch, einfach ist es nicht und wenn dann die Fische auch nicht mitmachen, naja. Aber was nun? Wie können wir unserer Leidenschaft nach gehen, wenn wir nicht am Wasser sind. Für mich ganz klar, übers angeln lesen. So mache ich es jedenfalls. Nun, der Markt bietet eine Vielzahl an Büchern, um etliche Winter damit zu überbrücken. Folgend möchte ich euch meine fünf derzeitigen lieblings Angelbücher vorstellen.

Beißt nicht – gibt’s nicht

Beißt nicht – gibt’s nicht, von Thorsten Löw, ist das erste Angelbuch, das ich überhaupt gelesen habe. Auf 103 Seiten bietet der Autor dem Leser einen Querschnitt unserer Süßwasserangelei. Von Aal bis Zander, für die gängigen Fischarten erhalten wir nützliche Tipps, zum erfolgreichen Angeln. Sehr anschaulich dargestellt, durch viele schöne Bilder. Meiner Meinung nach, das perfekte Buch für Einsteiger, aber auch Fortgeschrittene kommen mit Sicherheit auf ihre Kosten.

Echte Angler weinen nicht

Echte Angler weinen nicht, das etwas andere Angelbuch. Der Folgeband zum Bestseller „Angeln ist irre“. Vielleicht kein klassischer Ratgeber, aber definitiv lesenswert. 50 lustige und lehrreiche Geschichten, die teilweise für Lachkrämpfe sorgen. Das optimale Geschenk für jeden Angler. Es macht wirklich spaß dieses Buch zu lesen. Es ist inzwischen zu einem meiner Lieblingsbücher geworden.

Angeln auf der Ostsee

Der Name ist Programm. Der Autor, Martin Liebetanz-Vahldiek, gibt hilfreiche Ratschläge aus seinen vielen Jahren Angelerfahrung, zum Thema Angeln auf der Ostsee mit Kleinboot, Kajak und Belly Boat. Super geeignet für erfahrene- und unerfahrene Ostsee Besucher. Der Leser erfährt wie er mit sämtlichen Kleinbootarten auf Fischfang gehen kann. Darüber hinaus können wir durch das Buch einiges über das Gewässer „Ostsee“ lernen, sowie über dessen Bewohner und verschiedene Angelmethoden. Auch gibt das Buch Aufschluss über Technik, Sicherheit und Ausrüstung auf See. Das rundum sorglos Paket, für alle die darüber nachdenken vom Kleinboot aus die Ostsee unsicher zu machen.

Aale

Die Bibel für alle Aalangler, naja jedenfalls fast. In diesem Sonderheft, im Buchformat des Blinkers, findet man alles zum Thema Aale. Angefangen bei der Biologie über Gerät und Fangmethoden bis hin zum Verwerten. Super Hilfestellungen und Anregungen für den nächsten Ansitz. Ein Must-have für jeden passionierten Aalangler und für solche die es werden wollen. Dieses Buch ist der passende Grundstein.

Brandungsangeln

Last but not least, der Angelführer rund ums Brandungsangeln. Zugegeben an die vielen Seiten mit Werbung bedruckt muss man sich erst gewöhnen, aber davon abgesehen, ist es ein Ratgeber der seinen Namen verdient hat. Viele gute Bilder und Abbildungen zu Montagen, Gerät, Technik und Plätzen an Nord- und Ostsee. Eine Empfehlung für jeden, der vor hat sich dem Brandungsangeln zu widmen oder vorhandenes Wissen zu erweitern.

Über mich

Ich beim angeln in der Stadt-Spree

Mein Name ist S. Fervers und ich bin leidenschaftlicher Angler. Manchmal vielleicht zu leidenschaftlich, wie dieser Blog beiweist. In jeder Minute meiner Freizeit beschäftige ich mich mit unserem lieblings Hobby, dem Angeln. Zu meinem Glück ist die Liebe zum Fisch auch auf meine Söhne übergegangen, sodass ich die Kleinen hin und wieder mit ans Wasser nehmen kann, sonst würde der Haussegen wohl öfter wegen meines Hobbys schief hängen. Das schöne an unserer Leidenschaft ist, wie ich finde, dass es so abwechslungsreich ist. Es gibt verschiedene Gewässer mit unterschiedlichen Fischarten, wunderschöne Köder und Ausrüstung zum nutzen und sammeln, sowie jede Menge spannender Geschichten zu erzählen und man lernt nie aus. Mein Ziel ist es, an so vielen Orten wie nur irgendwie möglich zu angeln und so viele verschiedene Fische in den Kescher zu bekommen wie Petrus zulässt. Mit diesem Blog möchte ich alle daran teilhaben lassen, die es interessiert. Am liebsten Fische ich im Meer. Meeresangeln ist meine Passion. Mindestens einmal im Monat fahre ich aus Berlin zur Ostsee, um vom Boot aus auf die Bewohner des Binnenmeeres zu angeln. Vom Dorsch bis Wittling, ob Makrele oder Hering ich versuche alles an den Haken zu locken. Der Monat Mai ist für die Hornhechte reserviert, die an unsere Küsten kommen und sich so wunderbar in Wathose von Ufer nähe fangen lassen. Herrlich!

Hier angele ich in der Türkei mit meiner Sportex Travel-Rute Neptoon 2,40m 80g Reiserute auf Wolfsbarsch

Aber auch den Süßwasserfischen bin ich nicht abgeneigt, waren das ja auch meine Anfänge. Ich genieße jede Minute auf der Jagd nach den Bewohnern unserer Flüsse und Seen. Wenn mich jemand fragt, würde ich mich als Allroundangler bezeichnen. Ich liebe Angeln überall und zu jeder Zeit. Wann und Wo es möglich ist angele ich und wenn es nicht möglich ist, lese ich Bücher übers angeln.

Das erwartet euch auf meinem Blog

Ich werde auf diesem Blog über (für mich) besondere Angelerlebnisse, Angelreisen und Gewässer berichten. Gerne möchte ich euch auch Ausrüstung z.B. für die Ostsee präsentieren. Kurz gesagt, möchte ich die interessanten Seiten des Anglerlebens mit euch teilen. Die langweiligen Schneidertage nutze ich zum Blog schreiben ;).